Für diese Seite ist keine englische Übersetzung verfügbar / For this page is no english translation available
  • studium

Spezialisierung im Studium

Förderung für Bachelor- und Master-Studium - Abschluss auf DQR – Niveau 6 und 7

Die 3. Förderstufe der Bildungspyramide ist das Bachelor-Studium an der Fachhochschule oder Universität


Bachelor an Universität oder Fachhochschule



Der Fach- und Meisterschul-Abschluss ermöglicht nun den nächsten Karriereschritt.
Für staatlich geprüfte Techniker/innen, die sich binnen drei Jahren für das Bachelor-Studium entscheiden, steht ein Stipendium für den Besuch einer Fachhochschule oder Universität bereit.

Ziel ist Bildungsgerechtigkeit! Das Hochschulstipendium unterstreicht die Überzeugung der Sto-Stiftung, dass Können und Wissen geistigen Reichtum produziert sowie qualifizierte Arbeitsplätze sichert und in völlig neuen Bereichen schafft. Gefördert werden Studiengänge wie der Bachelor of Arts und der Bachelor of Science, die auf die Ausbildung aufbauen.

Einen vollständigen Überblick liefert www.hochschulkompass.de im Menüpunkt „Studium“ / „Studiengangsuche“.

Wegen der Vielzahl an Bachelor-Studiengängen prüft die Sto-Stiftung im Einzelfall. Die Sto-Stiftung ist der Gemeinnützigkeit verpflichtet. Stipendien können nur an Studierende vergeben werden, denen eine Förderung nach dem Bundesausbildungsförderungsgesetz (BAföG) zuerkannt wurde. Dabei ist die Höhe der Ausbildungsförderung für ein Stipendium der Sto-Stiftung nicht relevant. Studierende erhalten die Förderung als Vollzuschuss!
Die Höhe des Stipendiums beträgt monatlich 500 Euro und wird für die Dauer der Ausbildung – einschließlich der vorlesungsfreien Zeit – geleistet. Die Förderungshöchstdauer entspricht grundsätzlich der Dauer der Regelstudienzeit.

Eine Unterstützung darüber hinaus ist nur in Ausnahmefällen für einen begrenzten Zeitraummöglich. Förderung wird grundsätzlich für ein planvoll angelegtes und zielstrebig durchgeführtes Studium bis zu einem berufsqualifizierenden Abschluss geleistet. Nach einem Fachrichtungswechsel oder dem Abbruch einer Ausbildung erfolgt eine weitere Förderung in einem anderen Ausbildungsgang nur, wenn für Wechsel oder Abbruch – je nach Zeitpunkt – ein wichtiger oder unabweisbarer Grund vorlag (vergleiche §7 BAföG).

Die 4. Förderstufe der Bildungspyramide ist das Master-Studium an der Fachhochschule oder Universität


Master an Universität oder Fachhochschule



Zugangsvoraussetzung zum Master-Studium ist der Bachelor-Abschluss. Fachhochschulen und Universitäten prüfen jede einzelne Zulassung: So muss für künstlerische Studiengänge eine besondere Eignung vorliegen. Das Master-Studium dauert meist vier Semester und ergänzt das Bachelorstudium. Ziel ist es, die Techniken des wissenschaftlichen Arbeitens zu vermitteln und gleichzeitig einen starken Bezug zur Praxis herzustellen. Im Fokus steht dabei immer der besondere Status des Wissenschaftsbereichs. Für Fach- und Meisterschul-Absolventen/innen bietet sich insbesondere der „Master of Education“ an.

Folgende Abschlüsse werden von der Sto-Stiftung gefördert:
  • Master of Arts (M. A.):
    künstlerisch-gestaltende Studiengänge, z. B. Architektur, Stadtplanung, Urban Design, General Management und Public Interest Design.
  • Master of Education (M. Ed.):
    Studiengänge, die Voraussetzungen für ein Lehramt vermitteln, so für berufsbildende Schulen. Die beruflichen Fachrichtungen Farbtechnik und Raumgestaltung oder Farbtechnik/Raumgestaltung/ Oberflächentechnik werden an den Universitäten in Dresden, Hannover und Wuppertal angeboten. Master of Engineering (M. Eng.):
  • Studiengänge im Bereich der Ingenieurwissenschaften, z. B. Bauingenieurwesen, Zukunftssicher Bauen, Bauerhaltung, Bauen im Bestand, Bauforschung – Bauen in Architektur, Restaurierung oder konstruktiver Ingenieurbau.

Einen vollständigen Überblick liefert www.hochschulkompass.de im Menüpunkt „Studium“ / „Studiengangsuche“.

Wegen der Vielzahl an Master-Studiengängen prüft die Sto-Stiftung im Einzelfall.
Auch Master-Studierende erhalten die Förderung als Vollzuschuss. Es gelten die Voraussetzungen der 3. Förderstufe. Die Höhe des Stipendiums beträgt – unabhängig von der Höhe der Förderung nach BAföG – weiterhin monatlich 500 Euro.
Die Förderung wird für die Dauer der Ausbildung – einschließlich der vorlesungsfreien Zeit – geleistet. Die Förderungshöchstdauer von Studierenden entspricht grundsätzlich der Dauer der Regelstudienzeit.

zurück zur Sto-Stiftung

RIGHT OFFCANVAS AREA