Für diese Seite ist keine englische Übersetzung verfügbar / For this page is no english translation available
zurück zur Übersicht

Future Maker/s - Future Market/s | Berlin | 4.–15. September 2017

04.09.2017
44_2017_bild_2

Gewinner im Summerschool-Wettbewerb lädt zu Veranstaltungen ein


Während der 10-tägigen Summerschool in Berlin-Lichtenberg werden Fähigkeiten, Talente und Wissen neu ankommender Menschen (Future Maker/s) erkundet und Räume inszeniert, um Future Market/s kurzfristig und nachhaltig zu aktivieren. Entstehen sollen Orte der Begegnung, der Interaktion und für die berufliche Selbstständigkeit.


Zwischen Januar 2015 und Juni 2016 erreichten ca. 65.000 neu ankommende Menschen, überwiegend aus Afganistan, Syrien und dem Irak, die Bundeshauptstadt. Die Mehrheit dieser Menschen wurden in temporären Unterkünften untergebracht und warten monatelang, manchmal auch Jahre, darauf, dass ihre Asylverfahren bearbeitet werden. Für viele ist der Zugang zum Arbeitsmarkt aufgrund deutscher Bürokratie und Sprachbarrieren kaum zu erreichen; Viele werden trotzdem aktiv und leisten einen Beitrag in der neuen Nachbarschaft und für die Stadt, in der sie jetzt leben.


Die internationale Summerschool findet in Berlin-Lichtenberg statt, einem Bezirk mit rund 6000 Newcomern. Sie wird auf dem Gelände der ehemaligen Stasi-Zentrale an der Frankfurter Allee/Ruschestraße stattfinden. Seit 2013 unterstützt die Bundesregierung die Vision der BStU (Bundesbeauftrage für die Unterlagen des Staatsicherheitsdienstes der ehemaligen Deutschen Demokratischen Republik), die ehemalige Hauptzentrale der Stasi in einen Campus der Demokratie zu transformieren. Mit einer ungewissen zukünftigen Nutzung und Gestaltung der Anlage, untersucht die Summerschool, wie dieser eigenwillige und geschichtsträchtige Campus der Demokratie von einem Zuzug von neu ankommenden Menschen profitieren kann. Zusammen mit diesen soll ein Dialog dazu initiiert werden, wie neue Nachbarschaften im Kontext von zunehmender Pluralität entstehen können.


Die 35 TeilnehmerInnen der Summerschool kommen aus Berlin, Brüssel, Chicago, Damaskus, Kairo, Mailand, St. Petersburg, Sydney, Wien und einigen Orten mehr und bringen unterschiedliche Erfahrungen und Hintergründe mit. Die Sto-Stiftung fördert das Projekt im Rahmen ihres Summerschool-Wettbewerbs.



Der Flyer der Summerschool zum Download


ÖFFENTLICHE VERANSTALTUNGEN

Berlin Lichtenberg, Ruschestr.103, 10365 Berlin


5. September | 19:00 Uhr

TALK & DISCUSSION mit ARRIVO BERLIN, IDEAS IN MOTION, MIMYCRI, MORETHANSHELTERS und weiteren


7. September | 19:00 Uhr

TALK: Prof. Dr. ELENA ISAYEV (University of Exeter) at “BOX FREIRAUM”, Boxhagener Straße 96 (Im Hof)

BETWEEN HOSPITALITY & ASYLUM: HISTORY & POWER OF THE DISPLACED


9. September | 10:00-18:00 Uhr

TAG DES OFFENEN DENKMALSFUTURE MAKER/S INSTALLATION & DISCUSSION


15. September | 15:00 Uhr

FINAL EVENT

Walking Tours of Interventions (Start alle 30 Minuten)

FUTURE MARKET/S TESTING INTERVENTIONS

Summerschool-Wettbewerb der Sto-Stiftung


Fakultäten und Fachbereiche für Architektur aller deutschen Hochschulen konnten sich zum sechsten Mal mit international ausgerichteten Lehrveranstaltungen zu Nachhaltigkeit und energetisch sinnvollen Bauweisen für eine Projektförderung bewerben. Aus den Einreichungen haben Stiftungsrat Prof. Peter Cheret, Prof. Peter Fattinger von der TU Wien und der Stiftungsvorstands-Vorsitzende Uwe Koos vier Gewinner gekürt. Die Vorhaben werden mit je 10.000 Euro unterstützt.

Links:

Future Maker/s - Future Market/s auf Facebook


Andere Projekte die wir unterstützen:

Vier nachhaltige Projekte für Architekturstudierende mit je 10.000 Euro gefördert

Rückfragen beantwortet gerne

Bert Große
PR-Agentur Große GmbH
Grabbeallee 59
D - 13156 Berlin
T.: 0049 (0)30 49 98 94 00
F.: 0049 (0)30 49 98 94 020
info@pr-grosse.de
www.pr-grosse.de

RIGHT OFFCANVAS AREA