Für diese Seite ist keine englische Übersetzung verfügbar / For this page is no english translation available
zurück zur Übersicht

Bestenwettbewerb in Österreich | Fabio ist jetzt gut ausgerüstet

04.12.2015

Bestenwettbewerb 2015 in Österreich | Fabio ist jetzt gut ausgerüstet

Werkzeugkoffer-Übergabe an den Preisträger in Absam


Auch in Österreich belohnt die Sto-Stiftung Malerlehrlinge für ihre guten Leistungen. Alle 21 landesweiten Malerklassen konnten im Rahmen des Förderprojekts „Du hast es drauf – zeig‘s uns!“ Schülerinnen und Schüler zum Bestenwettbewerb anmelden.


Fabio Strele ist der erste Schüler der Tiroler Fachberufsschule für Bautechnik und Malerei Berufsschule in Absam, der sich über einen hochwertig ausgestatteten Werkzeugkoffer freuen kann. Bestens vorbereitet geht’s nun in die Gesellenprüfung.


Vor einem großen Publikum aus Vertretern der Wirtschaft, dem Schuldirektor sowie allen Schülern der 2. und 3. Klassen nahm Fabio im Anschluss an die Verleihung der Medaillen des Landeslehrlingswettbewerbs aller Berufsgruppen hocherfreut seinen Preis entgegen.


Auszeichnung für die besten Berufsschüler in Österreich


Auch in Österreich gibt es seit 2015 den Bestenwettbewerb für zukünftige Maler und Lackierer. Der Wettbewerb folgt dem Ansatz der Sto-Stiftung, junge Menschen auf ihrem beruflichen Weg zu begleiten. So stattet die gemeinnützige Stiftung die 21 besten Lehrlinge Österreichs mit einem hochwertig von Storch-Ciret bestückten Werkzeugkoffer aus und schickt Azubis gut gerüstet in die Prüfung. Für die fünf besten Gesellen gibt es einen weiteren Preis – ein voll eingerichtetes Tablet. Anmelden zum Wettbewerb können die Berufsschulen in jedem Schuljahr begabte und förderungswürdige Lehrlinge, deren Notendurchschnitt im Halbjahreszeugnis bei 2,4 oder besser lag.


Konrad Richter betont die hervorragende Nachwuchsarbeit der österreichischen Berufsschulen: „Meinen besonderen Dank möchte ich den Lehrerinnen und Lehrern aussprechen, die den talentierten und viel versprechenden Nachwuchs unterstützen und zu guten Gesellenprüfungen motivieren. Ohne sie wäre die Förderung von jungen Menschen nicht möglich.“

Rückfragen beantwortet gerne

Bert Große
PR-Agentur Große GmbH
Grabbeallee 59
D - 13156 Berlin
T.: 0049 (0)30 49 98 94 00
F.: 0049 (0)30 49 98 94 020
info@pr-grosse.de
www.pr-grosse.de

RIGHT OFFCANVAS AREA