zurück zur Übersicht

Mikala Holme Samsøe erneut als Gastprofessorin an der TU München

22.02.2019
Die dänische Architektin Mikala Holme Samsøe ist im Rahmen der von der Sto-Stiftung geförderten Gastprofessur „The Changing Shape of Architectural Practice: View North” im Sommersemester 2019 erneut an der TU München zu Gast. Foto: TU München
Die dänische Architektin Mikala Holme Samsøe ist im Rahmen der von der Sto-Stiftung geförderten Gastprofessur „The Changing Shape of Architectural Practice: View North” im Sommersemester 2019 erneut an der TU München zu Gast. Foto: TU München

Stiftungsprofessur an der Technischen Universität München: Programm im Sommersemester 2019


Unter dem Motto „The Changing Shape of Architectural Practice: View North” fördert die Sto-Stiftung seit 2018 erstmals direkt eine Gastprofessur. Das Programm an der Technischen Universität München ist für eine Dauer von zwei Jahren bis März 2020 angelegt. Thematisch fokussiert die Professur auf eine skandinavische Perspektive der Architektur: Gastdozent/innen aus nordischen Architekturbüros und Universitäten bieten den Studierenden der Fakultät für Architektur der TU München Entwurfsprojekte und öffentliche Vorträge. Als Gastkritiker sind sie zudem in unterschiedliche Projekte eingebunden.


Die dänische Architektin Mikala Holme Samsøe war bereits im Wintersemester 2018/2019 zu Gast an der TU München und wird im Sommersemester 2019 erneut ein Entwurfsprojekt für Studierende betreuen. 2017 gründete sie SAMSØE og und war zuvor Direktorin bei Henning Larsen Architects München, einem internationalen dänischen Architekturbüro. Als Teil der Geschäftsleitung hat sie die deutsche Zweigstelle mit 35 Mitarbeitern mitaufgebaut und geleitet.


Als Schwerpunkt ihrer Lehrtätigkeit sieht sie unter anderem, Studierende der Architektur in die Lage zu versetzten, ihre eigene Haltung zur Architektur zu entwickeln: „Architektur kann bewusst und strategisch genutzt werden, um Änderungen anzustoßen“, sagt Mikala Holme Samsøe. Diese Begeisterung möchte sie den angehenden Architekten mit auf den Weg geben. Für die größte Herausforderung für Studierende hält sie die Frage, wie eine Idee oder Vorstellung zu Raum werden kann.

Insgesamt 100.000 Euro stellt die Sto-Stiftung für den internationalen Austausch in der Architekturlehre an der TUM bis 2020 bereit. Im Anschluss wird erneut ausgeschrieben, Universitäten und Hochschulen mit Studiengängen der Architektur können sich darum bewerben.

sc_yt_mls

Video-Interview

Mikala Holme Samsøe spricht im Interview über Haltung, Methodik und Herausforderungen der Architektur-Studierenden.

Ansehen auf unserem YouTube-Kanal

Rückfragen beantwortet gerne

Bert Große
PR-Agentur Große GmbH
Grabbeallee 59
D - 13156 Berlin
T.: 0049 (0)30 49 98 94 00
F.: 0049 (0)30 49 98 94 020
info@pr-grosse.de
www.pr-grosse.de

LEFT OFFCANVAS AREA - 2000px height
RIGHT OFFCANVAS AREA