zurück zur Übersicht

Bestenwettbewerb | Erste Kofferübergabe in Italien

14.12.2018

Junge Handwerkstalente in Schlanders prämiert


Fünf junge Malerlehrlinge der Landesberufsschule Schlanders konnten sich kürzlich über eine außergewöhnliche Anerkennung freuen. Über drei Jahre hatten sie kontinuierlich hervorragende Leistungen erbracht und sich in Theorie und Praxis gute Noten erarbeitet. Von der Sto-Stiftung erhielten sie nun für ihren Einsatz einen Werkzeugkoffer mit Materialien und Werkzeugen für Maler und Lackierer im Wert von über 1.000 Euro.


„Hier ist alles drin, damit ihr eure Arbeit und die Lehrabschlussprüfung bestmöglich durchführen könnt“, erklärte Antonio Romano, Referent der Sto-Stiftung Italien, bei der Übergabe. Konrad Richter, Stiftungsrat Handwerk der Sto-Stiftung, erläuterte die Entstehung und den Zweck der Stiftung: „Zum 50. Firmenjubiläum wurde die Sto-Stiftung ins Leben gerufen, um junge Nachwuchstalente zu fördern.“ Die Stiftung engagiere sich in zwei Bereichen: zum einen im Bereich der Architektur, mit Stipendien und Weiterbildungsangeboten für angehende Architekten, und zum anderen im Bereich des Handwerks für Maler, Lackierer und Stuckateure. In Deutschland und Österreich arbeitet die Stiftung schon länger mit Ausbildungsstätten zusammen. Erstmalig wurde jetzt in Südtirol in Italien eine Berufsschule ausgewählt, deren Malerlehrlinge in den Genuss der Prämie kamen.


David Fischnaller, Annamaria Kahn, Federico Nelson Hennig, Mark Ploner und Florian Lamprecht durften die wertvollen Koffer als Anerkennung für ihre Leistungen in Empfang nehmen. Direktorin Virginia Tanzer bedankte sich für die großzügige Unterstützung und die Zusammenarbeit mit der Stiftung: „In Zukunft werden in jeder 3. Malerklasse die fünf besten Schüler diese Grundausstattung von der Sto-Stiftung erhalten.“ Einen weiteren Anreiz setzte Antonio Romano abschließend für die Lehrabschlussprüfung der Maler im nächsten Jahr: In der zweiten Stufe des Bestenwettbewerbes werden die Besten der Besten geehrt. „Die drei besten Prüflinge dürfen sich über ein iPad freuen“, schloss Antonio Romano.

Der Bestenwettbewerb in Deutschland

Im Wettbewerb „Du hast es drauf – zeig‘s uns!“ werden seit 2012 jedes Jahr die hundert besten Maler- und Lackierer-Azubis mit Werkzeugkoffern, bestückt von der Firma Storch-Ciret, und Fachliteratur im Gesamtwert von je fast 1.000 Euro belohnt. Je ein iPad erhalten zudem die 10 besten Gesellen. Wer sich nach der Ausbildung weiter qualifizieren möchte, kann ebenso auf die Sto-Stiftung zählen. Für die Technikerausbildung oder ein späteres Studium stehen großzügige Stipendien bereit.

Der Bestenwettbewerb wird auch 2019 fortgesetzt. Azubis, die ihre Ausbildung im Sommer des Jahres beenden, können ihre Klassenlehrerinnen und Klassenlehrer ansprechen, sie für einen der grünen Koffer anzumelden. Bedingungen für eine Nominierung zum Wettbewerb sind wirtschaftlicher Förderbedarf sowie ein Notendurchschnitt zum Halbjahr vor der Abschlussprüfung von mindestens 2,4.

Mehr zur Ausbildungsförderung:

Bestenwettbewerb 2018

Mehr zur Ausbildungsförderung in Österreich:

Österreichs beste Nachwuchsmaler

Rückfragen beantwortet gerne

Bert Große
PR-Agentur Große GmbH
Grabbeallee 59
D - 13156 Berlin
T.: 0049 (0)30 49 98 94 00
F.: 0049 (0)30 49 98 94 020
info@pr-grosse.de
www.pr-grosse.de

LEFT OFFCANVAS AREA - 2000px height
RIGHT OFFCANVAS AREA