zurück zur Übersicht

Nachbericht | Farshid Moussavi bei der November Reihe 2017 in Prag

15.12.2017

Architektur ist nur eine Form des Aktivismus


Architektur ist nur eine weitere Form des Aktivismus, sagte Farshid Moussavi, britische Architektin mit iranischen Wurzeln zu ihrem letzten Vortrag der diesjährigen November Reihe. In den historischen Innenräumen der Bethlehemkapelle präsentierte sie nur drei Gebäude aus ihrem Portfolio (dafür sehr ausführlich) – das Museum in Cleveland sowie Wohnanlagen in Nanterre und Montpellier. Sie zeigte auf, dass sich die Architektur nicht nur auf die Planung von Raum beschränkt, obwohl die Arbeit der Architekten von Bauträgerplänen, politischen und wirtschaftlichen Verhältnissen beeinflusst wird. Ihre Haltung bezeichnet sie als „Mikropolitik“ und es geht dabei um eine scheinbar einfache Sache: unter gegebenen Bedingungen und unter spezifischen Auflagen den möglichst besten und originellsten Entwurf zu erstellen.

yt___fm_1

Interview mit Farshid Moussavi

Das Video finden Sie auf dem YouTube-Kanal der Stiftung.

November Reihe


Die November Reihe mit hochinteressanten Vertretern der zeitgenössischen Architektur gibt es mittlerweile an sechs europäischen Universitäten in Graz, London, Mailand, Paris, Prag und Stuttgart. Die Sto-Stiftung fördert die Veranstaltungen.


Weitere Meldungen zur November Reihe

Rückfragen beantwortet gerne

Bert Große
PR-Agentur Große GmbH
Grabbeallee 59
D - 13156 Berlin
T.: 0049 (0)30 49 98 94 00
F.: 0049 (0)30 49 98 94 020
info@pr-grosse.de
www.pr-grosse.de

LEFT OFFCANVAS AREA - 2000px height
RIGHT OFFCANVAS AREA